Schrift verkleinernAuf Standardschriftgrösse zurücksetzenSchrift vergrössern
Bild 1
Energiestadt Seon
Lebensraum Lenzburg Seetal
 

Gemeinderatsnachrichten

Geschrieben am 24.11.2016 von admin

Baugesuche
Folgende Baugesuche wurden unter Auflagen bewilligt:

-Riser Ulrich, Energetische Dachsanierung und Einbau Dachfenster, Parz. 3202, Arvenweg 10

-Beiner Martin u. Lüpold Bettina, Vordach, Parz. 3524, Bachweg 22A

-Post Immobilien M & S, Belpstrasse 2, 3030 Bern, Erweiterung der My Post 24 Paketautomaten, Parz. 3634, Staufferstr. 2

-Suter Christine, Einbau einer Aussentür, Parz. 3481, Schafisheimerstrasse 2A

-Werfeli Peter, Photovoltaikanlage, Hühnerunterstand und Fahrradunterstand, Parz. 2390, Kirch-talstrasse 32

-Josef Meier Liegenschaften & Verwaltungs AG, Tägerig, Kellerzugang und
Sitzplatzüberdachung für Haus 5 (Mühleweg 28D), Parz. 2885

-Walti Kurt, Kleintierstall, Parz. 1149, Egliswilerstrasse

-Steiger-Rutishauser Markus u. Mirjam, Erdsonden-Wärmepumpe, Parz. 934, Hinterbergstrasse 11

-Blank Stefan und Siriphen, Wintergarten, Parz. 3371, Hargartenstrasse 22

-Moser Hanspeter u. Gabriela, Rückbau Geb. Nr. 64 u. Neubau EFH, Parz.1014, Oberdorfstrasse 39

-Bock Urs u. Edith, Sichtschutzwand, Parz. 1232, Giessereiweg 1

-Tanga Gerardo, Neubau Garage, Parz. 3528, Neumattstrasse 15

-Bio Partner Schweiz AG, Lagerprovisorium und prov. LKW-Parkplätze, Parz. 3634, Staufferstras-se 2

-Meier Urs, Doppelgarage, Parz. Nr. 993, Vorderbergstrasse 4

-Urech Max, Wohnhauserweiterung, Parz. 1679, Webereistrasse 18

-Suter-Morvayova Roger, Anbau Wintergarten unbeheizt, Parz. 3188, Zelglirain 3

-Humbel Walter, Sitzplatzschattierung und Sichtschutz, Parz. 2891, Zelgliweg 5

-Nilarp Valerija, Umbau Bad OG, Fenstervergrösserung Bad OG, Parz. 3547, Kirchtalstr. 35D


Elternschaftsbeihilfe
Zwei Gesuche um Elternschaftsbeihilfe wurden abgelehnt.


Materielle Hilfe
Fünf Einzelpersonen wurde das Gesuch um materielle Hilfe bewilligt, dasjenige einer Einzelperson jedoch abgelehnt. Ein Gesuch einer Einzelperson wurde eingestellt. Die Einstellung der materiellen Hilfe für eine Mutter mit Kind wurde infolge Wegzug verfügt. Aufgrund missbräuchlichen Verhaltens wurde die materielle Hilfe eines Ehepaares eingestellt.


Zusicherung des Bürgerrechts
Eine Einzelperson wurde ins Bürgerrecht der Einwohnergemeinde sowie der Ortsbürgergemeinde Seon aufgenommen.

Die Zusicherung des Seoner Bürgerrechtes wurde fünf Einzelpersonen sowie drei Familien erteilt. Die Gesuchsunterlagen wurden zur Prüfung ans Dep. Volkswirtschaft und Inneres des Kt. Aargau weitergeleitet.

Mangels Deutschkenntnissen wurde das Gesuch einer Mutter mit ihren Kindern sowie einer Einzelperson von der Kontrolle abgeschrieben.


Klasse 4b, Schule Seon, befristete Benutzung des leerstehenden Seetalschulhauses
Frau Regula Landolt, Klassenlehrerin der Klasse 4b an der Schule Seon, hat die einmalige Gelegenheit, mit ihrer Schulklasse zusammen mit zwei Künstlern während sechs Wochen an einem Projekt mitzuarbeiten. Das Projekt Artists in residence wird von Kultur macht Schule (Kt. Aargau) initiiert und begleitet. Ein Bühnenbildner und eine Theaterpädagogin arbeiten intensiv mit der Klasse zusammen am Thema „Räume bespielen“, wofür sie das leerstehende Seetalschulhaus nutzen möchten. Das Projekt ist von der Schulleitung bewilligt und wird unterstützt. Der Gemeinderat bewilligt Frau Regula Landolt, das Seetalschulhaus in der Zeit vom 17.10.-09.12.2016 für das Projekt „Artists in residence“ zu benutzen.


Namensänderung von Einwohnerkontrolle auf Einwohnerdienste
Die Einwohnerkontrolle ist ein Dienstleistungsbetrieb. Das Wort „Kontrolle“ ist veraltet und stammt aus der Vergangenheit. Wie auch bei vielen anderen aargauischen Einwohnerkontrollen wurde die Bezeichnung auf den zeitlich passenden Namen „Einwohnerdienste“ geändert.


Hausdienst Gemeinde Seon; Arbeitsjubiläum
Markus Lüscher, Leiter Hausdienst der Gemeinde Seon, trat am 1. September 2011 seine Stelle bei der Gemeinde Seon an und kann somit das 5-jährige Arbeitsjubiläum feiern. Der Gemeinderat und das Personal gratulieren Markus Lüscher dazu ganz herzlich und danken ihm für das langjährige und sehr geschätzte Treuebekenntnis zur Gemeinde Seon. Der Gemeinderat wünscht ihm für die Zukunft weiterhin viel Erfolg und Freude bei der Arbeit und freut sich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.


Ausscheidung der Gewässerräume, Mitwirkungsverfahren
Mit der Änderung des Bundesgesetzes über den Gewässerschutz per 1.1.2011 und der Inkraftsetzung der Gewässerschutzverordnung (GSchV) am 1.6.2011 sind Kantone und Gemeinden aufgefordert, den Raumbedarf für die Gewässer unter Berücksichtigung der natürlichen Funktionen, des Hochwasserschutzes und der Gewässernutzung sicherzustellen. Die Ermittlung der Breite der festzulegenden Gewässerräume richtet sich nach Art. 41a GSchV, deren Gestaltung und Bewirtschaftung nach Art. 41c GSchV.

Hinweise und Vorschläge zu den Entwürfen konnten im Mitwirkungsverfahren von jedermann innert der Auflagefrist schriftlich beim Gemeinderat eingereicht werden und sind ausdrücklich als solche zu bezeichnen. Während der Auflagefrist sind 26 Eingaben eingelangt. Der Gemeinderat wird zu den Eingaben Stellung nehmen und die Ergebnisse in einem Bericht zusammenfassen.


Seon, 24.11.2016
Gemeinderat Seon

 
 

Gemeindeverwaltung Seon - Oberdorfstrasse 11 - 5703 Seon - T +41 (0)62 769 85 00 | Seite drucken | Seite weiterempfehlen | Sitemap | Impressum | Datenschutz